Nützliche Tipps und aktuelle Infos: Gehölze im Container

Gehölze im Container

Was zeichnet eine Containerpflanze aus?
Für sie gibt es viele Vorteile!

Das Vorhandensein des kompletten Wurzelwerkes erleichtert es dem Gehölz nach Pflanzung am Endstandort zügig weiterzuwachsen. Containerpflanzen sind jederzeit pflanzbereit und verlängern damit die Pflanzzeit. Lediglich in Frostperioden müssen Sie bei Containerpflanzen auf eine Pflanzung verzichten.
Sie können Ihre Gehölze dann auswählen, wenn sie sich von ihrer besten Seite präsentieren, Sie können bei Kauf der Pflanze im belaubtem Zustand den vollen Habitus und das Erscheinungsbild besser beurteilen. Sie können Gehölze auch im Sommer problemlos verschenken und haben die Möglichkeit, aus einem breiten, vielfältigen, formen und farbenreichen Gehölzsortiment zu wählen.

Was ist bei der Pflanzung von Containergehölzen unbedingt zu beachten?

Die Containerpflanzen ins Wasserbad stellen und wässern, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen, ein Pflanzschnitt ist nicht notwendig, den Container (Behälter) entfernen, Wurzelring und Wurzelfilz aufreißen. Den Boden am neuen Standort durch Beimischen von Humus (bis 50%) und etwas organischen Dünger verbessern, so werden das Kultursubstrat und die Pflanze umgebende Erde einander angeglichen. Den Containerballen etwas tiefer in das Pflanzloch setzen und mit 2-3 cm Erde bedecken. Die Pflanze leicht andrücken und einen Gießrand bilden. Hohen Pflanzen einen Pfahl als Stütze geben, den Pfahl schräg ansetzen und nicht durch den Wurzelballen treiben.
Die Pflanze- insbesondere in den Sommermonaten - wiederholt durchdringend wässern. Ein frisch gepflanztes, im Sommer voll belaubtes Gehölz benötigt viel Wasser.


Alleebäume und Solitärsträucher aus eigenen Beständen zu absoluten Sonderpreisen!